Psychotherapeutische Praxis »Familienbande« in Dresden

Warum Psychotherapie?

Kinder und Jugendliche durchlaufen in ihrer Entwicklung schnelle und tiefgreifende Prozesse. So können sie mit Eintritt in eine neue Entwicklungsphase, mit dem Wechsel in Kindergarten, Schule und Ausbildung oder auch durch äußere Einflüsse wie die Geburt eines Geschwisters, Trennung der Eltern oder Verlust eines nahestehenden Menschens in eine Krise mit problematischen Denk- und Verhaltensweisen geraten. Erwachsenwerden ist eben nicht gerade leicht!

Wenn jedoch das Verhalten oder die Stimmung von Kindern und Jugendlichen über einen längeren Zeitraum Anlass zur Sorge gibt und somit auch meist das Gleichgewicht in der Familie erheblich beeinträchtigt ist, kann dies ein Anzeichen einer eventuell vorliegenden psychischen Beeinträchtigung sein, die behandelt werden sollte. Psychotherapie kann dann eine entscheidende Hilfe sein!

Als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin lege ich in meiner Arbeit besonderen Wert auf den Einbezug der Familie und enger Bezugspersonen. Denn die Kinder und Jugendlichen leben in einer Familie oder Gemeinschaft – einem System, das sich gegenseitig beeinflusst.

Die Vergangenheit kann man nicht ändern, sich selbst aber schon, für die Zukunft.- Hans Fallada